Sonar Quartett

This is my subtitle

Sonar ist Spanisch für klingen. Sonar bezeichnet aber auch ein Verfahren zur Distanzvermessung unter Wasser. Schallimpulse werden in den unbekannten Raum geschickt. Ihr Echo bringt neue Erkenntnisse über Nähen und Entfernungen mit. Im Profil des 2006 gegründeten Sonar Quartett vereinen und bedingen sich diese scheinbar unverwandten Bedeutungen des Wortes: Die musikalisch-sinnliche Ebene verbindet sich mit einer des Suchens und Forschens im noch unerschlossenen Raum. Für die vier jungen Musiker ist dieser Raum die aktuellste zeitgenössische Musik.


Sonar ist Spanisch für klingen. Sonar bezeichnet aber auch ein Verfahren zur Distanzvermessung unter Wasser. Schallimpulse werden in den unbekannten Raum geschickt. Ihr Echo bringt neue Erkenntnisse über Nähen und Entfernungen mit. Im Profil des 2006 gegründeten Sonar Quartett vereinen und bedingen sich diese scheinbar unverwandten Bedeutungen des Wortes: Die musikalisch-sinnliche Ebene verbindet sich mit einer des Suchens und Forschens im noch unerschlossenen Raum. Für die vier jungen Musiker ist dieser Raum die aktuellste zeitgenössische Musik

Susanne Zapf

studierte in Berlin und Amsterdam bei Ilan Gronich und Keiko Wataya. Sie ist auch Mitglied der Kammerakademie Potsdam und spielt als Gast vor allem in der MusikFabrik NRW. 2002 wurde ihr der Kranichsteiner Musikpreis für Interpretation zuerkannt.

Cosima Gerhardt

Nach ihrem Studium in Prag, Bremen und Berlin wendete sie sich immer mehr der zeitgenössischen Musik zu. Sie ist Mitglied des Kammerensembles Neue Musik Berlin und spielt als Gast u.a. in der MusikFabrik NRW.

Nikolaus Schlierf

studierte u.a. bei Jörg Heyer und Garth Knox. Er spielt auch im Anubis Trio und als Gast bei dem Kammerensemble Neue Musik Berlin, der Ostravska Banda und dem Klangforum Heidelberg. Nikolaus Schlierf ist erster Preisträger des Hanns-Eisler-Wettbewerbs für Interpretation.

Wojciech Garbowski

studierte in Krakau, Mainz und Berlin. Er war Primarius im Faust Quartett und spielt u.a. bei den Berlin Chamber Players, dem Ensemble Modern und dem Ensemble Courage. Er gewann den 1.Preis beim Yfrah Violinwettbewerb in Mainz(1999) sowie beim Valentino Bucchi in Rom (2002).